Pflanzen-Blog

Kokobaya alles rund um Pflanzen, Blumen, Bäume und Sträucher…


Mrz
12

Pflanze der Unsterblichkeit “Jiaogulan” (Gynostemma pentaphyllum)

Abgelegt unter Allgemein, Balkon- und Kübelpflanzen, exotische Pflanzen, Kräuter von admin

Langsam bin ich wieder auf der Suche nach neuen Pflanzen für meine Terrasse, und wenn möglich sollten sie winterhart sein. Tja und da hab ich heute mal die Pflanze der Unsterblichkeit entdeckt. Hört sich doch schon mal gut an, oder!

Die Pflanze der Unsterblichkeit “Jiaogulan” stammt aus dem asiatischen Raum und man sagt der Pflanze nach, das kurze Zeit nach dem Verzehr der Blätter ein Energieschub durch den Körper geht. Sie soll gegen Bluthochdruck, Cholesterin, zur Förderung der Durchblutung & des Stoffwechsels und zur Stärkung des Immunsystems (krebshemmend) wirken.

Die Blätter des Jiaogulan kann man frisch essen oder trocknen und Tee zubereiten. Von Geschmack ähneln die Blätter Lakritze.

Jiaogulan ist eine schnellwachsende und winterharte Pflanze (ein leichter frostschutz schadet aber dennoch nicht), die an einem Rankgitter nach oben wächst oder eben auch als Hängepflanze geeignet ist.

Ein halbschattiger bis schattiger Standort ist für die Pflanze der Unsterblichkeit gerade recht.

Leider ist sie dann nichts für meine Terasse, da ich dort ab Mittag die volle Sonne habe. Schade :-(

Zu kaufen gibt es die Pflanze z.B. bei  www.baldur-garten.de .

  1. decki hat geschrieben,

    Meine Jiaogulan pflanze steht aufm Balkon und bekommt hab 12 uhr bis ca 17 uhr die volle sonne! die pflanze sieht dann zwar zeitrweise scheisse aus weil sich die blätter zusammen ziehen aber wenn die sonne weg ist gehen die blätter wieder auf. abend gehe ich dann so alle 3 stunden mal mit dem zerstäuber drüber und gieße alle drei tage kräftig! und die pflanze wächs wie wild

    Ich will aus den Blättern tee machen und hab mir mal ne Probe im internet bestellt. nur leider sehen die blätter ganz anders aus als wenn ich sie trockne. die sind dann ganz klein und fast kügelchenförmig. hat jemand nen hinweis wie man die am besten nachbehandelt nachm ernten ?!?

    Gruß

  2. höller ilona hat geschrieben,

    bitte wie kann man ableger davon machen?

  3. suche Pflanze der Unsterblichkeit hat geschrieben,

    Kann mir jemand sagen, wo es die Pflanze gibt? Kein Blumenhändler kennt die.

  4. silvia waitz hat geschrieben,

    ich habe im garten eine riesige “hecke” von dem gesunden Kraut wachsen,kann mir jemand sagen wie man die lagert bzw trocknet oder muss man sie nur pflücken und daraus tee machen ? wer wes etwas
    lg
    silvia

  5. Der Dan hat geschrieben,

    Wenn man es als Tee zubereiten will, nimmt man einfach 2-3 große Blätter und gießt diese mit einem Liter heißen Wasser auf. Mann kann gleich Frische Blätter dafür nehmen, aber auch Sonnen getrocknete. Letztere zerstößt man nach dem trocknen in einen Mörser und nimmt dann 3 Teelöffel pro Liter Wasser. Um einen stärkeren Geschmack zu bekommen, zerschneidet man am besten auch die Frischen Blätter vor dem Aufgießen. In Asien läst man die Blätter übrigens die ganze Zeit im Wasser und schöpft diese nicht ab sondern trinkt sie mit. Süßen muss man nicht unbedingt, da er von sich aus schon mild nach Lakritz schmeckt. Pur essen kann man ihn übrigens auch oder als Kraut zum würzen verwenden. Zum vermehren kann man nicht nur Samen und Wurzeln nehmen, sondern auch die Triebenden sauber abschneiden und 1-2 Wochen ins Wasser stellen, bis sie Wurzeln von selbst bilden.

  6. Renata Bourbeck hat geschrieben,

    Hallo!
    Habe auch die Pflanze Jiaogulan, Kraut der Unsterblichkeit! Nicht so sensible Menschen
    können den Tee mit mehreren Blättern aufgießen, sensible müssen aufpassen, 1/4 Liter
    auf ein Blatt(mit 5 Blatt-teilen), denn anfangs schleußt der die Gifte aus dem Körper,
    daß der Urin und Stuhl nur noch so …riecht!!!!. Das ist auch anstrengend für den Organismus. Also, aufpassen!!!! Auch müssen die Sensiblen aufpassen, weil der Kreislauf anfangs rauf-und-runter geht und der Körper muß damit erst einmal zurecht kommen. Nach einer Woche etwa möchte man diesen Tee nicht mehr vermissen und der Körper kommt sehr gut damit zurecht. Mit dem Trocknen ist das so eine Sache. Da sehr viel Öl-Anteil in den Blättern ist, kann man diese nur unter einem Trockner oder etwas stärkerem trocknen, sonst werden die Blätter schimmlig. Aber dadurch geht event. wieder etwas von den wertvollen Bestandteilen verloren. Am besten ist es, wenn man immer die Blätter frisch nimmt, auch in den Salat mischt, oder in Getreide-Pflanzerl oder event. ins Brot mischt. Doch frisch wirken sie immer noch am Besten!
    Viel Spaß dabei und gute bzw. beste Gesundheit wünsche ich allen, die dabei sind!!!

  7. Frank hat geschrieben,

    Hab die Pflanze bei einem Bau und Gartenmarkt mit 3 Buchstaben gekauft.
    Wie wo was, weis …

    bleibt gesund.

    Mit umweltfreundlichen Grüßen
    Frank

  8. Anette Meyer hat geschrieben,

    Ich habe die Pflanze zufällig bei einer Gewerbeschau entdeckt.Habe mir eine mitgenommen, es waren 2 Pflänzchen die ich inzwischen geteilt habe, da wir aber Heideboden (sandig) haben bin ich etwas skeptisch ob sie hier gut wächst. Ich traue mich allerdings noch nicht so ein Blatt zu verzehren weil sie so haarige Borsten ;-) haben, die mich an Brennnesseln erinnern… das auge ißt ja bekanntl. mit…
    Ich sehe jeden Tag nach ob sich im Wachstum was tut, der Platz ist halbschattig und geeignet denke ich, hoffe das sie sich bei mir wohl fühlt.
    Ich denke eine gute Gärtnerei sollte diese Pflanze kennen und auch beschaffen können.

  9. alfred hat geschrieben,

    habe die pflanze jiao gulan gynostemma pentaphyllum schicken lassen auf der rechnung stand zierpflanze kann ich die zum verzehr
    gebrauchen

  10. Petra Hartlich hat geschrieben,

    Ich habe die Pflanze gegen Bluthochdruck empfohlen bekommen,Hat da schon jemand Erfahrungen.
    Würde mich freuen von jemanden zu hören,wie es ihm bei regelmäßigen Genuss so ergangen ist.Obs was genutzt hat oder nicht.
    Danke

  11. Erika Coenen hat geschrieben,

    Guten Tag Allerseits!
    Auch ich habe mir diese Pflanze zugelegt. sie wächst prächtig! Bestellt habe ich sie auch bei Baldur-garten.de. Bei mir steht sie auf dem Balkon und wie sie auf die Mittagssonne reagiert, werde ich dann nächstes Jahr sehen…. Man kann sie ja dann, wenn es zu heiss werden sollte, ins Zimmer stellen!
    Weiss hier vielleicht jemand, wieviel Polyphenole sie produziet? Sie ist mir nämlich als Virenschutz empfohlen worden und da ich nicht vorhabe, mich impfen zu lassen, muss ich nach Pflanzen mit hohen Polyphnolgehalt Ausschau halten…. !
    Eine schöne Zeit wünscht mit Licht und Liebe, Mondkraft

  12. Karin Horst hat geschrieben,

    Hilfe….meine Jiaogulanpflanze hat sich eingezogen…hab den ganzen Sommer davon jeden Tag gegessen ….und hab dafür jede Menge Pillen weggelassen….mir gehts super!!! Aber ….ich brauch eine neue Pflanze, die nicht eingezogen hat …ich hab versäumt ..mir eine neue im Haus zu ziehen …Ich kann nicht mehr ohne diese ” Medizin … Wer kann mir mit einem Ableger helfen ? Karin

  13. Karin Horst hat geschrieben,

    Heute ist der 7. Dezember 09 … Hilfe….meine Jiaogulanpflanze hat sich eingezogen…hab den ganzen Sommer davon jeden Tag gegessen ….und hab dafür jede Menge Pillen weggelassen….mir gehts super!!! Aber ….ich brauch eine neue Pflanze, die nicht eingezogen hat …ich hab versäumt ..mir eine neue im Haus zu ziehen …Ich kann nicht mehr ohne diese ” Medizin … Wer kann mir mit einem Ableger helfen ? Ich sende freundliche Grüße an alle JIAOGULAN-Freunde….Karin

  14. Karin Hollaus hat geschrieben,

    Hallo, kann man aus den Blättern auch einen alkoholischen Auszug machen?
    Liebe Grüße, Karin

  15. anna hat geschrieben,

    bin heute erst in kontakt mit diesem kraut gekommen, bin gespannt, ob sich was tut?

  16. siegi hat geschrieben,

    hab mir die pflanze auch aus jux gekauft, erfreut mich tägl.an ihrem wachstum,hab zwar noch keinen tee gemacht,weil ich eher der kaffeetrinker bin, aber ich liebe die pflanze weil sie so ein sattes grün hat und schnell nach oben wächst :-)

  17. Thomas Jäde hat geschrieben,

    Habe eine Frage zum Tee! Muß man beim ersten Genuß etwas aufpassen , daß man nicht zu viel trinkt? Habe ein wenig mit dem Kreislauf zu tun. Mfg Thomas

  18. marlies schönebeck hat geschrieben,

    Hallo ,kann mir jemand sagen wie oft man am Tag den Tee trinken darf,habe heute zum ersten mal von meiner Pflanze getrunken ,da ich sehr sensibel bin habe ich mir von den 5 Blatt eins abgemacht und mit ein viertel Liter kochenden Wasser aufgegossen.Vieleicht könnte mir bitte jemand Antwort schreiben. Ganz liebe Grüsse Marlies

  19. admin hat geschrieben,

    Hallo Marlies,
    ich selber nehme Kapseln am Tag 2 St. a 400 mg, habe damit keine Probleme.
    Gruß Ralf

Schreibe einen Kommentar

Powered by Yahoo! Answers